theater - variante 2

T i t e l

Main

+ Home
+ Archiv
+ Kontakt
+ Gästebuch
+ Abo

Spruch

Der Fisch fängt immer am Kopf an zu stinken.

Novalis


Sonstiges

+ Freunde
+ Links
+ Neues
+ Design

Kurzinfo

Name: Patch
Alter: 22
Geschlecht: Ich bin ein MANN!
Wohnort: Magdeburg

Seiten

+ Seite 1
+ Seite 2
+ Seite 3
+ Seite 4
+ Seite 5
+ Seite 6
+ Seite 7
+ Seite 8
+ Seite 9

Interesse

Musikband: ...
Film: ...
Buch: ...

Motto

Ohne Ziel führen alle Wege ins Unbekannte.

Terandor verschwand. Nichtmal der letzte seiner wenigen Atemzüge ist geblieben. Nur ein letzter Brief:

"Solange ich dachte, dass ich denken kann, war ich ein Meister im Töten. Doch nun kommt der Zeitpunkt an dem ich mich ergeben muss. Ich dachte immer, dass sich das eigene Schicksal ändern lässt, wenn man genug morden kann, um seine Ursprünge zu vernichten.

Nun sehe ich, dass das einzige, was mich vernichten kann der Ursprung ist, den ich nicht kenne, denn ich starb lange vor euch.

Aber ich hinterlasse ein Rothaar, eine Kriegerin im eigenem Schicksal und eine Tänzerin ohne Melodie. Und ich schuf die vier Meister der Renaissance. Ich schuf ein Lächeln, ich schuf ein Zweifeln und ich schuf, was beides vereint.

Mit Freuden erinnere ich mich an eure Stimmen und an eure Worte. An all die Kämpfe die wir gemeinsam gewonnen haben..aber vorallem an jene, die wir voneinander getrennt ausfochten. Die Kämpfe in unseren Herzen, in den Wäldern, in uns Selbst. Die Kämpfe als wir Tod, verloren, alleine, getrennt oder einsam warem. Und dies sind die Kämpfe, die wir gewannen.

Ich starb lange bevor ich für Euch kämpfen konnte, doch ihr habt gelernt. Nun ist es an mir, zu lernen, was das Leben ist...

Terandor."

Mel: -Gefangen in den Wäldern nahe der ersten Stadt, wollen die Bäume sie nicht mehr gehen lassen. Sie ist die letzte Halb-Elfe, doch die Bäume verschweigen dies vor Ihr. Sie wohnt dem hohem Rat der Äste bei, der darüber entscheidet, wie die Menschen fallen werden. Und sie soll vorallem der Köder, aber in den Worten der Alten, ihr Anführer sein. Dann erzählt man ihr vom Sturm, der Macht die den Krieg gewinnt und unter Willow Creek schlummert.-

 Kit: -Der immernoch nich weiß von wo er stammt. wird von Terandor in den Westen geschickt. Dort trifft er auf einen Wissenssammler namens Eolyth, der Wissen sowie Gedanken stielt. Dieser erzählt Kit von einer alten und ehrwürdigen Rasse, die schwor mit ihrer List, die Menschen zu beschützten. Aber ein Machthungriger Verräter Namens Schinsune, ließ sie im Stich, auf Wunsch nach ultimativer Power. Dieser Fuchs genannt Shin, verriet das alte Wissen.-

 Tera: Der Mörder verschwindet am Punkt des höchsten Tiegels, als der Krieg entflammt. Er führt Arina an den See des ewigen Wissens und bittet sie dort zu meditieren.Er sagt ihr, dass dies der letzte Platz ist, an dem sie zu sich selbst finden kann. -Jede Narbe und jeder Verlust kann vergessen werden, wenn man weiß, welche Rolle man in der Zukunft hat- "Du weisst, wie man tötet, und du weisst wie man kämpft. Mehr kann ich dir nicht zeigen. Wie man eine Narbe vergisst, musst du dir selbst beibringen"

Arina: Die Zukunft liegt in deinen Händen. Du kannst dich nun entscheiden.Du musst alle vier Elemente bändigen, zusammen führen, und unter die vereinen und alles was du lerntest, war... Sie zu vernichten.

Ari: Von alpträumen geplagt, bleibt ihr nur ein Weg. Die Gruppe erneut und endgültig zu verlassen. Und so geht der letzte Krieger davon. Und die Dunkelheit ist gegangen. Vorrausichtlich für immer...

30.10.07 04:18
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfgen




Gratis bloggen bei
myblog.de